Falsche Gottesbilder und der gute Gott

06.11.2020 — 08.11.2020

Gott ist unvorstellbar, und doch muss sich der Mensch ein „Bild“ von ihm machen, z.B. in Gleichnissen, um von ihm reden zu können. Wenn er dann seine Wünsche und Ängste, seine Überzeugungen und Hoffnungen in dieses Bild hineinlegt, dann erhält das Göttliche manchmal „dämonische Züge“, die Angst machen und unsere Gottesbeziehung trüben.

 

In Vorträgen, Gesprächen und Textlesungen, in Selbstbesinnung und gestalterisch wollen wir die psychischen und kulturellen Hintergründe unserer Gottesvorstellungen aufhellen, (m)ein gutes Gottesbild herausarbeiten und einer Gottesbegegnung Raum schaffen, die frei ist von allen Bildern und „nur“ von Licht, Kraft und Liebe erfüllt ist.

Datum
Freitag, 06.11.2020, 18:00 Uhr bis 
Sonntag, 08.11.2020, 16:00 Uhr
Preis
225,00 €
(inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück)
Leitung
Wandruszka, Boris
Ort
Hotel St. Elisabeth
Anmeldeschluss
Mittwoch, 07.10.2020