Programm 2022

Trauer geht und Liebe bleibt - vom Umgang mit der Trauer

Seminar- und Wandertage für erfahrene Trauernde

14.07.2022 — 17.07.2022

Der Theologe Jörg Zink beschrieb Trauer als einen Weg über eine Brücke. Hin

und her müsse man gehen, dorthin, wohin der Verstorbene ging und wieder

zurück, wo man selbst lebt. Dieses Hin und Her sei wichtig, um schließlich wieder einen eigenen neuen Weg zu finden. Das innere Hin und Her gehört zu einem Weg mit der Trauer, aber es verändert sich im Lauf der Zeit.

Dieses Seminar richtet sich an jene, die bereits schon mal ein Trauerseminar

besuchten, einen Teil des Trauerprozesses hinter sich haben und nun nochmal sowohl eine Standortbestimmung im Leben mit dem Verlust eines Angehörigen als auch weitere Impulse für den weiteren Weg wünschen. Dazu gehört beispielsweise, dass ein verstorbener Angehöriger nicht mehr so stark schmerzhaft im emotionalen Zentrum steht, sondern seinen Platz im eigenen Leben behält, aber der Schmerz der Liebe und Zuneigung wieder weichen kann. So wird Schritt für Schritt der eigene Weg zu mehr innerem Frieden mit dem Verlust gebahnt.

Methoden: Fachliche Impulse, täglich mehrstündige Wanderungen (bis ca.

10 km), Gruppengespräche, kleine kreative, spielerische Übungen.

Datum
Donnerstag, 14.07.2022, 18:00 Uhr bis 
Sonntag, 17.07.2022, 14:00 Uhr
Preis
335,00 €
(inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück)
Leitung
Böhning, André
Ort
Haus Ulrika
Anmeldeschluss
Dienstag, 14.06.2022