Programm 2022

Trauernde begleiten

Ein Grundkurs zur Begleitung Trauernder in zwei Modulen

04.03.2022 — 05.03.2022

Bitte beachten Sie: Die beiden Module bauen aufeinander auf und werden zusammen gebucht. In Ausnahmefällen ist es möglich nur das Modul 2 zu besuchen. Dies setzt eine Qualifikation in Gesprächsführung/Seelsorge voraus. Die gesamte Fortbildung (Modul 1 und 2) entspricht den Standards des BVT(ehemalige „kleine Basisqualifikation“)

Modul I: Basiskurs Gesprächsführung

Wie kann ich Menschen in meinem ehrenamtlichen Engagement in schwierigen
Situationen gut begleiten? Ob in Beruf, Familie oder Privatleben: Wir alle
haben schon erlebt, wie heilsam echtes Zuhören sein kann. Auf Basis dieser
Erfahrung hat der renommierte Psychologe Carl Rogers die Personzentrierte
Gesprächsführung entwickelt. Kern des Ansatzes ist die Annahme, dass jeder
einzelne Mensch darin begleitet werden kann, zu wachsen, sich weiterzuentwickeln
und selbstständig Problemlösungen zu finden. Und zwar durch
Gespräche, die mit positiver Wertschätzung, bedingungsfreier Zuwendung
und einfühlsamem Verstehen geführt werden. Diese Haltung gilt in vielen
Einrichtungen, auch in der Erzdiözese Freiburg, als Qualitätskriterium für
seelsorgliche Gespräche. In diesem Basiskurs lernen Sie die grundlegenden
Elemente des Personzentrierten Ansatzes kennen. Zusammen mit einem
Grundkurs, z.B. in Trauerbegleitung oder Altenheimseelsorge erwerben Sie
die Kompetenz, Menschen in diesem Sinne seelsorglich zu begleiten.

Der Basiskurs Gesprächsführung umfasst die folgenden Inhalte

- Theorie und Praxis seelsorglicher Gesprächsführung

- Selbst- und Fremdwahrnehmung

- Erarbeitung eines eigenen Rollenverständnisses als Begleiter*in / Seelsorger*in

Modul II: Grundkurs Trauerbegleitung

Trauernden zu begegnen ist für viele eine Herausforderung. Wenn Sie sich in
einer sozialen Einrichtung, Hospizgruppe, Nachbarschaftshilfe oder im Besuchsdienst
einer Gemeinde engagieren, treffen Sie auf Menschen, die sich im
Prozess einer Abschieds- oder Verlusterfahrung befinden. Vielleicht fragen Sie
sich: Wie finde ich die richtigen Worte? Was mache ich mit meiner eigenen
Hilflosigkeit? Wie kann ich mit Traurigkeit, Wut und Tränen umgehen? Wie
gelingt mir die Balance zwischen Einfühlen und Abgrenzen? Wie kann ich
Trauernde qualifiziert unterstützen?

Der Grundkurs Trauerbegleitung unterstützt Sie dabei, Trauernden klar und
einfühlsam zu begegnen und diese achtsam zu begleiten.

Der Grundkurs Trauerbegleitung ist nicht geeignet für Menschen in akuten
tiefgreifenden Verlust- und Trauersituationen.

Inhalte des Grundkurses Trauerbegleitung:

- Eigener Umgang mit Verlust- und Trauererfahrungen

- Wahrnehmung und Ausdruck von Trauer

- Trauerabläufe, verschiedene Trauertheorien

- Trauernde begleiten: Arbeit mit Ressourcen, Ritualen usw.

- Grenzen der Begleitung, Selbstfürsorge und Achtsamkeit

 

Modul 1

4. bis 5. März 2022, Fr. 16 Uhr bis Sa. 18 Uhr

Weitere Termine sind 14. Mai 2022 (Sa. 9 bis 18 Uhr)

sowie 1. bis 2. Juli 2022 (Fr. 16 Uhr bis Sa. 18 Uhr).

 

Modul 2

23. bis 24. September 2022, Fr. 16 Uhr bis Sa. 18 Uhr

Weitere Termine sind 22. Oktober 2022 (Sa. 9 bis 18 Uhr)

sowie 25. bis 26. November 2022 (Fr. 16 Uhr bis Sa. 18 Uhr)

 

Organisationen in der Trägerschaft der Erzdiözese Freiburg erhalten einen Preisnachlass in Höhe von 500,- € pro Teilnehmer.

Die Weiterbildung „Trauernde begleiten“ findet in Kooperation mit dem Erzbischöflichen Seelsorgeamt, Diözesanstalle Bodensee-Hohenzollern statt.

Datum
Freitag, 04.03.2022, 16:00 Uhr bis 
Samstag, 05.03.2022, 18:00 Uhr
Preis
1.060,00 €
(inkl. Verpflegung, ohne Übernachtung/Frühstück) für beide Module zusammen
Leitung
Böck, Regina, Böhning, André, Reichle, Waltraud
Ort
Hotel St. Elisabeth
Anmeldeschluss