Programm 2021

"Kein Mass kennt die Liebe"

 

Selige Schwester Ulrika Nisch

Das Haus Ulrika, der Sitz der Theodosius Akademie, ist ab dem 02.06.2020 wieder für Sie geöffnet. Die Kurse werden sukzessive und im Rahmen der Möglichkeiten (Abstand, Hygiene) wieder aufgenommen. Die Kunstausstellungen im Haus Ulrika und im Hotel St. Elisabeth sind auch wieder geöffnet.

Lebensdaten

1882
am 18. September geboren in Mittelbiberach / Württemberg

1904
Klostereintritt in Hegne

Ab 1907
bis zur Erkrankung 1912 Küchen-schwester in Bühl und Baden-Baden

1913
am 8. Mai stirbt Schwester Ulrika in Hegne

1987
1. November in Rom Seligsprechung durch Papst Johannes Paul II.

1991
Beisetzung ihrer Gebeine in der Krypta der Klosterkirche

Eine Frau, deren Nähe wohl tat und deren Wesen Vertrauen weckte.

Test Text

Angebote für Pilger & gruppen

ist aktuell in Arbeit

Krypta

Die Krypta unter der Klosterkirche mit dem Schrein der Seligen Ulrika, eingeweiht 1991, lädt ein zum Gebet und stillen Verweilen.

Ulrika-Brief

In unserem Ulrika-Brief finden Sie eine von wechselnden Autor*innen verfasste Kolumne zu Schwester Ulrika, ihre Lebensdaten, Hinweise auf Termine und Veranstaltungen.

Ulrikaweg

Der Ulrikaweg führt von der Heimat der seligen Ulrika Nisch zum Kloster Hegne in Allensbach am Bodensee.