Programm 2022

Konzerte

In den verschiedenen Gottesdiensten der Barmherzigen Schwestern vom heiligen Kreuz ist die Kirchenmusik fester Bestandteil. Sie ist in Töne gebrachtes Gebet und unterstützt das persönliche Gebet der Mitfeiernden.

Darüber hinaus haben unterschiedliche Konzertangebote seit Jahren einen festen Platz im Kloster Hegne. Gerne präsentieren wir Ihnen hier eine Auswahl dieser Konzerte.

24. JULI 2022

Symmetrie - Orgelmusik der Barockzeit
19 Uhr, Klosterkirche
mit Werken von Vivaldi, Bach, Bruhns u.a.
Orgel: Roland Uhl

09. OKTOBER 2022

Musikalisches Abendlob
Klosterkirche, 17 Uhr
Schwesternschola des Klosters Hegne
Orgel: Roland Uhl

27. NOVEMBER 2022

Adventskonzert
Einstimmung in die Vorweihnachtszeit
Klosterkirche, 17 Uhr
Flöte: Sr. Ursula-Maria Rampf, Violine: Sr. Birgit-Maria Krietemeyer & Sr. Regina Maria Uhl, Orgel: Sr. Mihovila Tenžera

Kunstausstellungen

Mit ihren jährlich zwei bis drei Kunstausstellungen leistet die Theodosius Akademie bewusst einen Beitrag zum Dialog der Kirche mit der Kunst. Zeitgenössische Kunst als ein wichtiger Indikator für aktuelle gesellschaftliche Strömungen befasst sich mit existentiellen Fragen des Lebens, des Glaubens und Hoffens, des Gelingens und Scheiterns. Es sind Themen, welche die Kunst mit Religion und Kirche gemeinsam hat und die in den Ausstellungen in ein spannendes Gespräch miteinander und den Besuchenden kommen können. Besonders die thematischen Ausstellungen zu theologischen Fragestellungen nehmen sich dieses Anliegens an. Auf die Kunst als Sprache der Religion verzichten hieße für Kirche und Religion sprachlos werden.

TALITA KUM – steh auf!
3. April – 18. Oktober 2022

Thematische Ausstellung mit 63 Künstlerinnen und Künstlern aus Baden-Württemberg in Kooperation mit der Gemeinschaft Christlicher Künstler (GCK) in der Erzdiözese Freiburg.
Die Finissage und die Preisverleihung ist am 16. Oktober 14.30 Uhr.
Ort: Hotel St. Elisabeth und im Haus Ulrika

Unter dem Titel TALITA KUM eröffnet die Theodosius Akademie der Stiftung Kloster Hegne am 3. April ihre neue Ausstellung im Hotel St. Elisabeth. 63 Künstlerinnen und Künstler, zumeist aus Baden-Württemberg, folgten der Einladung, dieses biblische Kernthema aus dem Wirken Jesu künstlerisch zu bearbeiten. Talita Kum ist ein aramäisches Wort aus der Muttersprache Jesu. „Steh auf!“, sagt Jesus zu einem jungen Menschen, den er ins Leben zurückholt. Talita Kum ist ein Synonym für ein Grundanliegen des Glaubens in der Befreiung des Menschen zum aufrechten, eigenverantwortlichen und emanzipierten Leben.
Welche Aktualität dieses Wort nicht erst durch die Pandemie gewonnen hat, zeigt das breite Spektrum individueller und sozialer, spiritueller und politischer Positionen, die in den Arbeiten der 63 Künstlerinnen und Künstler zum Ausdruck kommt.

Pandemiebedingt wird am 3. April auf eine offizielle Eröffnung mit großem Publikum verzichtet. Die Ausstellung endet am 16. Oktober mit der Vergabe eines Publikumspreises sowie eines Künstlerinnen- und Künstlerpreises, die jeweils mit 1.000 € dotiert sind.

Mit dieser Ausstellung setzt die Theodosius Akademie die Reihe der thematischen Kunstaustellungen im Kloster Hegne fort. Sie wird kuratiert von Peter Stengele

 

Folgende Kurse bieten wir rund um die Ausstellung an:

 

Presseartikel zur Ausstellung: